Neben der richtigen Headline (deutsch: Überschrift) gibt es noch einen anderen Punkt, der für viele Interessentenanfragen entscheidend ist, nämlich die Bilder und hier insbesondere das Startbild, auch Eye-Catcher genannt.

Wenn man sich durch die Interneteinstellung auf den diversen Immobilienbörsen klickt, kann man bezüglich Bilder manchmal wirklich nur den Kopf schütteln. Zugegebener Weise machen Handys inzwischen wirklich sehr gute Bilder, wenn man weiß, wie man die Technik nutzen muss und die ideale Bildaufteilung aussieht. Leider scheint dieses Wissen aber nicht immer vorhanden oder in Vergessenheit geraten zu sein. Abgeschnittene Hausdächer, schlechte Detailansichten u. v. m. sind immer wieder anzutreffen.

Studien haben belegt, dass das 1. Bild zu einem nicht unerheblichen Teil darüber entscheidet, ob sich der Nutzer für die weiteren Informationen über die Immobilie interessiert. Deshalb sind wir stets bemüht, Sonnenscheinfotos zu verwenden, die nahezu jede Immobilie freundlicher und schöner aussehen lassen. Eine optimale Bildeinteilung ist unser Anspruch, denn der erste, optische Eindruck ist entscheidend. Dies führt in der Praxis immer wieder dazu, dass wir, wenn mal gerade die Sonne nicht scheint oder die Bildeinteilung doch nicht ganz passt, zu einem späteren Zeitpunkt die Bilder gegen verbesserte Fotos austauschen.

  pdf Dowload dieses Tipps (1.74 MB)