Was bringt das neue Jahr 2019?

Die letzten Jahre waren für die Immobilienbranche und die Eigentümer eine sehr gute Zeit. Es ging mit den Kauf- und Mietpreisen bergauf, ein Ende schien nicht absehbar zu sein. Doch ist das wirklich so?

Mich hat eine Aussage eines Münchner Kollegen, den ich im November auf einer Konferenz getroffen habe, nachdenklich gemacht. Er sprach davon, dass es derzeit auf ein von ihm offeriertes Angebot keinerlei Anfragen gäbe. Diese (für uns nicht unbekannte) Situation, ist für die Metropole München eher ungewöhnlich. Sicherlich kann es an einem zu hoch angesetzten Verkaufspreis liegen. Da ich den Kollegen aus München aber sehr gut kenne, gehe ich davon aus, dass er keine Immobilie in den Verkauf nimmt, die zu dem geforderten Preis nicht zu veräußern ist. Er arbeitet nicht mit Phantasiepreisen. Berührt hat mich auch seine Nachdenklichkeit, die von ernsthaften Überlegungen über die weitere Marktentwicklung geprägt waren. Ist das der Anfang vom Ende des Aufschwungs? Haben wir in Deutschland eine „Immobilienblase“?

Eine Einschätzung zu diesen Fragen ist aus meiner Sicht nur möglich, wenn man auch die aktuellen, wirtschaftlichen Rahmendaten anschaut. Dazu gehören unter anderem das aktuelle Zinsniveau und Einschätzungen zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland, Europa und der Welt.

Fortsetzung folgt im nächsten Immotipp

  pdf Download dieses Tipps (1.80 MB)