Eine weitere Geschichte aus unserem Erleben handelt über den Verkauf eines großen 4-Seiten-Hofes. Eigentlich nichts Besonderes – in diesem Fall gab es jedoch eine nicht so erfreuliche Vorgeschichte.

Wir bekamen einen Anruf einer recht verzweifelten Eigentümerin, die ihre Immobilie über uns veräußern wollte. Der Grund Ihrer Verzagtheit war, dass sie Ihren 4-Seiten-Hof zunächst selbst, ohne Makler, an einen Bekannten verkauft hatte, selbstverständlich im festen Glauben, dass er auch den vereinbarten Kaufpreis bezahlt. Sie dachte, dass mit einem notariellen Kaufvertrag alles geregelt sei, was im Normalfall auch so ist. Die Eigentümerin hat das bäuerliche Anwesen jedoch vor der Zahlung des Kaufpreises an den Käufer übergeben. Dies war der große Fehler, den sie nur mit großer Mühe und hohen Aufwand wieder gut machen konnte, denn die Kaufpreiszahlung erfolgte nicht! Und nicht nur das: der neue „Besitzer“ begann auch schon Wände zu entfernen und Umbauarbeiten vorzunehmen.

Nach Absprache der Vorgehensweise haben wir die erneute Vermarktung professionell in die Hand genommen, das bäuerliche Anwesen mit tollen Fotos und im 3-D-Immobilienrundgang dargestellt, auf allen Internetportalen veröffentlicht und nach 2 Besichtigungsterminen den Käufer gefunden. Mittlerweile ist der Kaufpreis bezahlt und die Immobilie den neuen Besitzer übergeben.

Unser Tipp:

Wenn Sie zukünftig ein Problem mit einer Wohnimmobilie haben, wenden Sie sich an uns, wir sind Ihr Fachmakler für Wohnimmobilien.

  pdf Download dieses Tipps (200 KB)