Wir feiern in diesem Jahr unser 25jähriges Betriebsjubiläum. Eine schöne Gelegenheit auch mal zurückzuschauen: Was haben wir nicht alles erlebt in dieser Zeit? Wir könnten Bücher mit Anekdoten, Unmöglichkeiten oder auch sehr lustigen Situationen füllen. Wir wollen hier an dieser Stelle einfach mal davon erzählen: … aus dem Leben eines Maklers …

Da war zum Beispiel der Eigentümer eines sehr ansprechenden, aber auch stark sanierungsbedürftigen Hauses. Er hatte es geerbt und keine weitere Verwendung, deshalb wollte er es möglichst schnell verkaufen. Er ging zu einem großen Kreditinstitut in Gera, ein Mitarbeiter kam, machte Bilder mit dem Handy, stellte das Objekt lieblos ins Internet und wurde dann so gut wie nicht mehr gesehen. Telefonisch erreichbar war er auch nur dann, wenn der Preis reduziert werden sollte. Nach 2 Jahren gab man dann auf. Warum das Objekt nicht verkauft wurde, hat der Eigentümer nie erfahren.

Der zweite Versuch mit einem anderen Makler scheiterte ebenfalls. Aus seiner ersten Aussage: „ … ich kaufe es selbst.“ wurde genauso wenig, wie aus seinen vielen weiteren Versprechen. Rückrufbitten wurden nicht wahrgenommen oder konsequent ignoriert.

Zugegeben: Uns gelingt sicherlich auch nicht alles. Aber so etwas wäre bei uns nicht passiert. Wir sind telefonisch immer gut erreichbar (wenn nicht besetzt ist) und rufen auch dann zurück, wenn es vielleicht nicht so angenehmes zu berichten gibt. Zuverlässig und ehrlich währt am längsten.

  pdf Dowload dieses Tipps (196 KB)