Die niedrigen Zinsen für Bankfinanzierungen und die solide Wirtschaftslage in Deutschland haben bundesweit zu einer sehr starken Nachfrage nach Wohneigentum geführt. Dieser bundesweite Trend ist auch in Gera deutlich zu spüren, die Nachfrage insbesondere nach freistehenden Einfamilienhäusern ist drastisch angestiegen und kann im Kernstadtgebiet durch das vorhandene Angebot nicht mehr befriedigt werden. Dieser Nachfrageüberhang ist zum Teil auch darauf zurückzuführen, dass in den „Leuchtturmstädten“ Erfurt und Jena die Immobilienpreise für eigengenutzten Wohnraum derart hoch sind, dass es für viele Erwerber lohnenswert scheint, zu einer Arbeitsstelle in diese Orte täglich zu pendeln.

Kann die Nachfrage nach Neubau von Einfamilienhäusern in vielen Fällen noch befriedigt werden, ist dies bei Bestandsimmobilien in diesem Bereich nur noch sehr einschränkt bis gar nicht mehr möglich. Dies führt dazu, dass immer häufiger die Objekte schon vor Marktauftritt verkauft werden, bzw. die Preise in bevorzugten Wohnquartieren deutlich ansteigen. Die Liste unserer finanzierungsgeprüften Kaufinteressenten für das Kernstadtgebiet Gera wird nahezu täglich länger. Bei marktgerechten Preisen ist ein Verkauf meist innerhalb weniger Wochen realisierbar.

Tipp: Wenn Sie ein freistehendes Einfamilienhaus zu verkaufen haben oder in naher Zukunft einen derartigen Verkauf planen, fragen Sie uns. Wir können häufig ohne großes Aufsehen eine Veräußerung an einen kaufbereiten Interessenten vermitteln.

  pdf Download dieses Tipps (1.19 MB)