Reihenhäuser in Gera:

Reihenhäuser werden in Gera nicht ganz so häufig angeboten. In gutem, saniertem Zustand werden für ältere Objekte Preise bis zu 150 TEUR bezahlt, für Reihenendhäuser mehr als für Reihenmittelhäuser. Die übliche Kaufpreisspanne liegt zwischen 60 und 120 TEUR bei einer Wohnfläche von ca. 100 m², je nach Bauzustand und Alter.

Eigentumswohnungen in Gera:

Dieser Teilmarkt hat sich zu unserer Überraschung in jüngster Vergangenheit sehr gut entwickelt. Die Nachfrage ist gut, die Anzahl der Angebote nimmt ab, sodass wir immer mehr auf einen ausgeglichenen Markt zusteuern. Neubauvorhaben für Preise über 2.000,-- €/m² sind zwar im Angebot, tun sich aber mit einem Verkauf weiterhin sehr schwer.

Es werden hauptsächlich Altbestände gehandelt, bei denen bei der Kaufpreisfindung zwischen Wohnungen, die üblicherweise für eine Eigennutzung geeignet sind (ab 3-Raum-Wohnung mit Balkon) und Einheiten, die aufgrund Ihrer Größe oder Ausstattung eher für Kapitalanleger in Frage kommen (bis 2-Raum) unterschieden werden muss. Von stärkerem Interesse sind derzeit Eigentumswohnungen im innerstädtischen Bereich oder den begehrten Wohnlagen (z. B. Debschwitz-West und Untermhaus), die in guten Mikrolagen mit guter Ausstattung teilweise Spitzenpreise bis zu 1.400,-- €/m² erzielen. Ansonsten werden üblicherweise für „Kapitalanlegerwohnungen“ durchschnittlich 500,-- €/m² und für „Eigennutzerwohnungen“ durchschnittlich 800,-- €/m² gezahlt.

Eigentumswohnungen lassen sich zwischenzeitlich bei marktgerechten Preisen in einer angemessenen Zeit vermarkten, wenn die Objekte mindestens über eine mittlere Qualität verfügen.

  pdf Download dieses Tipps (185 KB)