Neues Jahr – Neues Glück?!? Auf jeden Fall bringt 2015 einige Veränderungen für die Immobilienbranche.

MIETPREISBREMSE … so gut wie beschlossen ist die staatlich verordnete Mietpreisbremse und wird im ersten Halbjahr Gesetz. Somit dürfen die Mieten bei neuen Verträgen nur noch höchstens zehn Prozent über dem Niveau des amtlichen Mietspiegels der Kommunen liegen. Ausgenommen davon sind jedoch Neubauten oder größere Modernisierungen.

BESTELLERPRINZIP… nach dem Prinzip wer den Auftrag gibt, soll auch zahlen, müssen die Maklercourtagen vom Auftraggeber übernommen werden. Diese neue Reglung tritt mit der Mietpreisbremse in Kraft.

ENERGETISCHE SANIERUNG … wer zukünftig eine neue Heizung einbaut, Dach oder Wände dämmt oder alternative Energieerzeugung installiert, bekommt ab 2015 mehr Förderung und kann mehr Ausgaben von der Steuer absetzen. Diese Erhöhung gilt aber vorerst nur für selbst genutzte Immobilien. Allerdings müssen Hausbesitzer ab 2015 die oberste Geschossdecke dämmen, wenn diese nicht den Mindestanforderungen zum Wärmeschutz erfüllt. Ausgenommen sind jedoch Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die in Ihrer Immobilie seit mindestens 2002 selbst bewohnen.

Was das Jahr auch bringen mag, wir stehen Ihnen in Immobilienfragen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Tipp: Nächste Woche finden Sie an dieser Stelle erstmals unseren neuen Service “Immobilie der Woche".

pdf Download dieses Tipps als pdf-Datei (1000 KB)