Reihenhäuser in Gera:

Wegen der in Gera relativ kleinen Anzahl von Reihenhäusern ist das Angebot in diesem Bereich sehr stark eingeschränkt. Erfahrungsgemäß ist die Nachfrage aufgrund der Kaufpreishöhen zwischen 60 und 90 TEUR sehr hoch, was zu einem sehr schnellen Verkauf führt. Insgesamt findet dieses Marktsegment in Gera nahezu nicht statt.

Eigentumswohnungen in Gera:

Lange Zeit war in diesem Teilmarkt gar keine Verkaufstätigkeit feststellbar. Einer Vielzahl von Angeboten stand nahezu keine Nachfrage gegenüber. Aus diesem Grund finden Neubautätigkeit oder gleichzusetzende Altbausanierungen derzeit kaum statt.

Derzeit werden Altbestände gehandelt, bei denen bei der Kaufpreisfindung zwischen Wohnungen, die üblicher Weise für eine Eigennutzung geeignet sind (ab 3-Raum-Wohnung mit Balkon) und Einheiten, die aufgrund Ihrer Größe oder Ausstattung eher für Kapitalanleger in Frage kommen (bis 2-Raum) unterschieden werden muss. Von stärkerem Interesse sind derzeit Eigentumswohnungen im innerstädtischen Bereich oder den begehrten Wohnlagen (z. B. Untermhaus), die in guten Mikrolagen mit guter Ausstattung teilweise Spitzenpreise bis zu 1.200,-- €/m² erzielen. Ansonsten werden üblicher Weise für „Kapitalanlegerwohnungen“ durchschnittlich 500,-- €/m² und für „Eigennutzerwohnungen“ durchschnittlich 750,-- €/m² gezahlt.

Nachdem wir lange Zeit keine Vermarktungsaufträge für Eigentumswohnungen angenommen haben, lassen sich heute derartige Objekte bei marktgerechten Preisen in einer angemessenen Zeit vermarkten.

pdf Download dieses Tipps als pdf-Datei (834 KB)