Der von uns mit dem letzten Immotipp beschriebene Trend auf dem Immobilienmarkt ist auf Gera nur zum Teil übertragbar. Ich möchte deshalb die einzelnen Bereiche separat beleuchten und Trends und Entwicklungen einzeln darstellen.

Immobilientrend Gera allgemein:

Nach Jahren der Stagnation mit teilweisem Stillstand in einzelnen Teilmärkten sind seit geraumer Zeit alle Immobilienarten wieder mehr oder weniger stark nachgefragt. So werden zum Beispiel derzeit auch Eigentumswohnungen wieder gesucht, nachdem längere Zeit nur sehr geringes, bis gar kein Interesse feststellbar war.

Baugrundstücke in Gera:

Das Angebot an Grundstücken für Ein- und Zweifamilienhäuser steht einer kontinuierlichen Nachfrage gegenüber. Seit Jahren auffällig ist, dass nahezu alle Objekte von Bauträgern in Verbindung mit neu zu errichtenden Einfamilienhäusern angeboten werden. Freie, „bauträgerfreie“ Angebote sind selten zu finden. Die Preise schwanken von 35,-- €/m² in einfachen Lagen, über 70,-- €/m² in guten Gegenden bis hin zu 120,-- €/m² in den bevorzugtesten Quartieren z. B. in der Gartenstadt in Debschwitz. Insgesamt ist von einem gesunden Gesamtmarkt zu sprechen.

Etwas anders sieht es bei Grundstücken für die Errichtung von Mehrfamilienhäusern aus. Es werden zwar Preise von 150,-- €/m² bis 300,-- €/m² genannt, Verkaufsfälle sind aber eher selten feststellbar.

pdf Download dieses Tipps als pdf-Datei (830 KB)