Unser in der Vergangenheit vorgestelltes Produkt „Vermieten mit System“ hat sich in unserem Unternehmen erfolgreich bewährt. Unsere hieraus gewonnenen Erfahrungen möchten wir heute zum Anlass nehmen, um über die aktuelle Vermietungssituation in Gera zu berichten.

Wir haben festgestellt, dass nach wie vor die Lage und Ausstattung über den Kaltmietpreis entscheiden. So werden beispielsweise die Wohnungen im Stadtzentrum, in Debschwitz Westseite und in Untermhaus bevorzugt angefragt. Dabei ist es möglich, eine „Idealwohnung“ in renoviertem Zustand, Küche mit Fenster, Bad mit Fenster sowie Badewanne und Balkon weit über dem Geraer Durchschnittsmietpreis von 4,58 € anzubieten. Des Weiteren haben wir erkannt, dass das Angebot und die Nachfrage nach kleinen 1 – 2 Raumwohnungen relativ ausgeglichen ist. Vorallem bei Studierenden an der Berufsakademie Gera und der Universität in Jena sind Singlewohnungen sehr gefragt.

Trotz anhaltendem Leerstand in Gera stoßen Mietinteressenten bei der Wohnungssuche ab 3 Zimmer und 80m² aufwärts schnell an ihre Grenzen. Auch gut sanierte 4 Raumwohnungen mit oder auch ohne Balkon und entsprechender Ausstattung sind auf dem Geraer Wohnungsmarkt fast nicht zu finden. Tipp: Eine Alternative ist die Zusammenlegung, falls die Möglichkeit besteht, zwei kleinerer Wohnungen um große Wohnträume zu erfüllen und somit unangenehmen Leerstand zu vermeiden.

pdf Download dieses Tipps als pdf-Datei (1.04 MB)