Heute geht es bei der Prüfung der Unterlagen um die echten Details:
7. Teilungserklärung
Diese notarielle Urkunde stellt die Grundlage jeder Eigentümergemeinschaft dar und kann eine Vielzahl von Fallen enthalten. Wie ist beispielsweise das Stimmrecht geregelt? Gibt es zur Verteilung der Kosten spezielle Festlegungen? Wurden vom Gesetz abweichende Bedingungen im Einzelfall festgelegt? Welche Sondernutzungsrechte wurden bestellt? Eine Änderung der Teilungserklärung ist nur durch allstimmigen Beschluss und notarielle Beurkundung möglich. Deshalb ist hier besondere Vorsicht geboten.
8. Versammlungsprotokolle
Sehen Sie die Protokolle idealer Weise aller Versammlungen ein. Hieraus lassen sich Rückschlüsse zum Zustand der Gemeinschaft ziehen. Gibt es Streit zwischen einzelnen Miteigentümer? Stehen größere Instandsetzungsmaßnahmen an? Bestehen Differenzen zwischen den Eigentümern und der Verwaltung? Protokolle lassen sich wie ein Buch lesen, oft aber nur zwischen den Zeilen.
9. Kopie des Energieausweises
In der heutigen Zeit eigentlich selbstverständlich, dass man sich über den energetischen Verbrauch seiner Immobilie informiert, oder? Ich halte zwar die Aussagefähigkeit der verbrauchsabhängigen Energieausweises für sehr zweifelhaft, aber vielleicht haben Sie ja Glück und es liegt ein bedarfsorientierter Ausweis vor, der bessere Rückschlüsse auf zukünftige Notwendigkeiten zulässt.

Heute geht es bei der Prüfung der Unterlagen um die echten Details:


7. Teilungserklärung
Diese notarielle Urkunde stellt die Grundlage jeder Eigentümergemeinschaft dar und kann eine Vielzahl von Fallen enthalten. Wie ist beispielsweise das Stimmrecht geregelt? Gibt es zur Verteilung der Kosten spezielle Festlegungen? Wurden vom Gesetz abweichende Bedingungen im Einzelfall festgelegt? Welche Sondernutzungsrechte wurden bestellt? Eine Änderung der Teilungserklärung ist nur durch allstimmigen Beschluss und notarielle Beurkundung möglich. Deshalb ist hier besondere Vorsicht geboten.

8. Versammlungsprotokolle
Sehen Sie die Protokolle idealer Weise aller Versammlungen ein. Hieraus lassen sich Rückschlüsse zum Zustand der Gemeinschaft ziehen. Gibt es Streit zwischen einzelnen Miteigentümer? Stehen größere Instandsetzungsmaßnahmen an? Bestehen Differenzen zwischen den Eigentümern und der Verwaltung? Protokolle lassen sich wie ein Buch lesen, oft aber nur zwischen den Zeilen.

9. Kopie des Energieausweises
In der heutigen Zeit eigentlich selbstverständlich, dass man sich über den energetischen Verbrauch seiner Immobilie informiert, oder? Ich halte zwar die Aussagefähigkeit der verbrauchsabhängigen Energieausweises für sehr zweifelhaft, aber vielleicht haben Sie ja Glück und es liegt ein bedarfsorientierter Ausweis vor, der bessere Rückschlüsse auf zukünftige Notwendigkeiten zulässt.

pdf Download dieses Tipps als pdf-Datei (168 KB)